ARBEITSUNFÄLLE

 

> Arbeitsunfallversicherung

> ARBEITSUNFALLVERSICHERUNG

Sobald Sie einen Mitarbeiter beschäftigen, ist in Belgien eine Arbeitsunfallversicherung gesetzlich vorgeschrieben. Wenn sich ein Unfall ereignet, greift diese Versicherung auf verschiedenen Ebenen. Die Versicherung kann um zahlreiche zusätzliche Deckungen erweitert werden, sodass der Inhalt zu 100 % auf Ihre Geschäftstätigkeit und Ihre Mitarbeiter abgestimmt ist.

Ihre Sicherheit bei Arbeitsunfällen

Im Wesentlichen kann diese Versicherung bei Arbeitsunfällen oder bei Unfällen auf dem Weg zur und von der Arbeit (auf dem üblichen Weg) in Anspruch genommen werden. Die Arbeitsunfallversicherung an sich bietet jedoch viel mehr. Es gibt zum Beispiel einen Standardschutz, der sicherstellt, dass die Versicherung voll und ganz zu unserer modernen Gesellschaft passt.

  • Lebenspartner: Im Falle des Todes eines Arbeitnehmers wird der Lebenspartner dem Ehepartner gleichgestellt.
  • Heimarbeit: Unfälle im Rahmen von Heimarbeit sind versichert.
  • Einsatz 24/24: Unfälle während vorübergehender Einsätze im In- und Ausland sind versichert.
  • Sport- und andere Veranstaltungen: Unfälle, während oder auf dem Weg zu/von einer Veranstaltung, die Sie organisieren oder an der Ihre Mitarbeiter teilnehmen, sind abgedeckt.

 

Wir sorgen immer für eine auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens angepasste Versicherung. Die Versicherungsprämie hängt u. a. von der Art Ihrer Betriebstätigkeit und der Kategorie ab, zu der Ihre Mitarbeiter gehören. Die Entschädigung wird auf Grundlage des Gehalts des Arbeitnehmers berechnet, begrenzt auf die gesetzliche Obergrenze von 44.817,89 EUR (Jahr 2020). Um allen Ihren Mitarbeitern ein Komplettpaket anzubieten, können Sie Ihre Versicherung auch um eine Reihe von Zusatzleistungen erweitern. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen!

Was wird abgedeckt?

Medizinische Behandlungskosten

Vorübergehende Arbeitsunfähigkeit

Dauerhafte Arbeitsunfähigkeit

Tod nach einem Unfall

Die vorgeschriebene Versicherung kann um Zusatzleistungen erweitert werden:

  • Exzedentenversicherung: wenn Löhne und Gehälter über der gesetzlichen Obergrenze liegen.
  • Zugesichertes Gehalt: Die Versicherung zahlt die Differenz zwischen der Vergütung und dem normalen Gehalt des Arbeitnehmers.
  • 24/24 Versicherung: deckt Personenschäden (auch nicht-berufliche) jederzeit ab.
DE